Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Eisacktal - Valle Isarco

Museen im Eisacktal

Die einstiege Bischofsstadt Brixen ist überreich an Kulturdenkmälern. Der monumentalbarocke Dom und der romanisch-mittelalterliche Kreuzgang sind nur zwei von unzähligen Beispielen. Und allein schon der berühmte Multscher-Altar ist einen Abstecher nach Sterzing wert.

Ibsenmuseum

Das Ibsenmuseum befindet sich im Gemeindesaal von Gossensass.

Landesbergbaumuseum Ridnaun-Schneeberg

Bergbauwelt Ridnaun-Schneeberg. Museum in Ridnaun-Maiern mit Schaustollen.

Landesmuseum für Jagd und Fischerei

Schloss Wolfsthurn, das schönste Schloss in Tirol. So bezeichnet vom Historiker Joh. Nep. Tinkhauser (1828), ist nun als Museum für Jagd und Fischerei auf drei Etagen zugänglich.

Rathaus Sterzing und Zwölferturm

Rathaus mit Mithrasstein und Römischem Meilenstein. Spätgotischer Bau, 1468 anstelle eines Bürgerhauses erbaut. Die Rathausstube zählt zu den am besten erhaltensten in Tirol. Zwölferturm, das Wahrzeichen von Sterzing, erbaut 1468, trennt die Altstadt von der Neustadt.

Jöchlsthurn

Der bauliche Kern des Ansitzes Jöchlsthurn ist ein alter Stadtturm. Im 15. ]h. wurde daraus das Wohnhaus der Bergbauunternehmerfamilie Jöchl.

Multscher Museum / Stadtmuseum

Die Gebäude der Kommende von Sterzing entwickelten sich in der Nachbarschaft der Pfarrkirche in verschiedenen Epochen um ein 1241 gegründetes und 1254 an den Deutschen Ritterorden übergegengenes Hospiz. 1884 wurde der Gebäudekomplex von der Gemeinde Sterzing erworben. Der östliche Teil desselben beherbergt seit 1986 das Multschermuseum und seit 1994 das Stadtmuseum von Sterzing.

Loden Erlebniswelt

Den Schafen auf Ihrem Weg zu den Hochalmen folgen (Vintl). In frisch geschorener Wolle wühlen. Hautnah die Entstehung des Lodens miterleben.

Rudolf Bacher Museum

Rudolf Bacher Museum (Natz-Schabs) in Natz mit Werken des Holzschnitzers Rudolf Bacher.

Diözesan- und Krippenmuseum

In 70 Räumen zeigt das Diözesanmuseum einen repräsentativen Querschnitt der sakralen Kunst Südtirols. Es beherbergt die überregional bekannte Krippensammlung und Teile des Brixner Domschatzes, darunter die berühmte Adlerkasel. Sehenswert ist die Abteilung zur mittelalterlichen Plastik und Tafelmalerei, es ist die umfangreichste im Tiroler Raum.

Pharmaziemuseum Brixen

Pharmaziemuseum Brixen: Seine besonderen Ausstellungsstücke rund um die Herstellung von Arzneimitteln wie Tablettenpressen, Pillenrechen oder Zäpfchenformen machen es für Laien wie Experten zu einer pharmaziehistorischen Fundgrube.

Pardellermühle

Pardellermühle (Strickermühle, Lüsen) erbaut 1646, vom Tourismusverein restauriert und zur "Schaumühle" umfunktioniert.

Stadtmuseum

Stadtmuseum (Klausen) im ehemaligen Kapuzinerkloster. Pinakothek, Loretoschatz, wechselnde Ausstellungen von Gegenwartskünstlern.

Ansitz Hohenhaus (Gufidaun)

Ansitz Hohenhaus. Museum für bäuerliche Lebenskultur.

Heimatmuseum

Heimatmuseum im Schloss Velthurns.

Pfunderer Bergwerk

Pfunderer Bergwerk (Villanders), Kupfer-, Zinn-, Bleierze und Schwefelkies. Elisabethstollen (Schaustollen) 1000 m lang.

Mineralienmuseum

Mineralienmuseum im Vereinshaus in Teis.