Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Radweg Eisacktal - Pista ciclabile Valle Isarco

Radweg im Eisacktal

Der Eisacktaler Radweg ist für Familien genauso geeignet wie für Freizeitsportler: Technisch anspruchsvoll ist er in keinem Abschnitt, die Länge der Route und das Tempo kann selbst eingeteilt werden. Die ganze Strecke ist gut beschildert und geteert.

Radeln durch geschichtsträchtige Landschaft, neue Einblicke und Ansichten gewinnen ohne die Hast des Autos. Das Eisacktal beginnt in Bozen (262 m) und endet beim Brenner (1370 m) mit einer Länge von ca. 100 km.

Es gibt zwei Radwege: Von Kollman bis Vahrn (671 m) und von Schabs (891 m) bis Sterzing (948 m). Von Bozen bis Kollman und von Brixen bis Schabs fährt man auf der Hauptstrasse.

Erste Etappe

Vom Brenner über Gossensass bis nach Sterzing führt der Radweg der Staatstraße entlang, meist leicht bergab und zum Einwärmen genau richtig. Vorbei an der Sterzinger Pfarrkirche und dem Multschermuseum folgen wir der Beschilderung "Schloss Reifenstein".

Hier, im Sterzinger Moos, führt die markierte Radroute am Golfplatz vorbei und überquert die Autobahn. Man biegt rechts ab und radelt ein gerades Teilstück Richtung Stilfes.

Die nächsten Kilometer sind durch ein leichtes Bergauf und Bergab geprägt, quer durch die Wiesen und kleinere Weiler. Bald erreichen wir das Dorf Mittewald und überqueren hier wiederum den Eisack.

Nun führt der Radweg parallel zur Landsstraße entlang und quert diese schlussendlich über eine eigene Radlerbrücke. Ungefähr die Hälfte der Strecke liegt nin hinter uns, das Dorf Franzensfeste ist bereits im Blickfeld.

Franzensfeste ist zudem - von Norden kommend - der Knotenpunkt hin zum Pustertaler Radweg.

Die Eisacktaler Route führt uns jedoch Richtung Süden. Von Franzensfeste aus erfolgt ein kleiner steilerer Abschnitt, der uns zum Vahrner See führt, einen kleinen, idyllischen Gewässer inmitten des Waldes.

Von hier aus radeln wir unter schattigen Kastanienhainen weiter bis wir den Dorfanfang von Vahrn und Brixen erreichen.

Die Stecke von Brenner bis Brixen führt größtenteils bergab, daher sammeln sich in Summe nur 115 Höhenmeter an Steigung an, die Differenz nach unten liegt dabei bei 905 Höhenmetern.

Wer zurück nach Sterzing oder zum Brenner muss, kann samt Fahrrad mit der Eisenbahn wiederum an den Ausgangspunkt zurückkehren.

Zweite Etappe

Die zweite Etappe des Eisacktaler Radweges von Brixen nach Bozen führt insbesondere im ersten Abschnitt durch eine landschaftlich reizvolle Gegend.

Vom Zentrum Brixens aus führt der geteerte Radelweg zirka zehn Kilometer lang immer dem Eisack entlang nach Klausen. Dann geht es weiter nach Waidbruck und Kollmann.

Nach Kardaun leitet eine Unterführung den Radweg durch die Staatstraße hindurch und wir radeln weiter Richtung Bozen.

Streckenverlauf in km

Erste Etappe: Brennerpass bis Brixen: Streckenlänge: 52,53 km. Gesamte Höhenunterschied: 115 Höhenmeter auf, 905 Höhenmeter ab. Effektive Fahrtzeit: 2,5 Stunden. Veranschlagte Tourzeit: 4,5 Stunden. Geringer bis mittlerer Schwierigkeitsgrad.

Zweite Etappe: Franzensfeste bis Bozen: Streckenlänge: 52,53 km. Gesamte Höhenunterschied: 80 Höhenmeter auf, 580 Höhenmeter ab. Effektive Fahrtzeit: 2,5 Stunden. Veranschlagte Tourzeit: 4,5 Stunden. Geringer bis mittlerer Schwierigkeitsgrad.

Bozen Zentrum - Kardaun: 2
Kardaun - Blumau: 5
Blumau - Kollman: 10
Kollman - Klausen: 10
Klausen - Brixen Süd: 10
Brixen Süd - Brixen Zentrum: 5
Brixen Zentrum - Vahrn - Schabs: 6

Sterzing - Reifenstein: 2,6
Reifenstein - Stilfes: 3,6
Stilfes - Tunnel nach Mauls: 4,1
Tunnel nach Mauls - Grasstein: 3,8
Grasstein - Mittewald: 3,6
Mittewald - Franzensfeste: 4,0
Franzensfeste - Tunnel Vahrner See: 4,2
Tunnel Vahrner See - Vahrn: 2,4
Vahrn - Löwecenter: 2,2
Löwecenter - Adlerbrücke: 2,6
Adlerbrücke - Klausen: 13
Klausen - Waidbruck: 6,2
Waidbruck - Kollmann: 0,9
Kollmann - Bozen: 20

Fahrradverleih

Fahrradverleih am Bahnhof Brixen.