Villanders - Villandro

Villanders (880 m) im Eisacktal

Ein Platz an der Sonne, der schon in der Steinzeit als Siedlungsstätte erwähnt wird: Villanders im Eisacktal (Südtirol), sonnig, sanft am Hang gelegen, einst reicher Umschlagplatz für die Blei-, Kupfer- und Silbererze aus den Bergwerken oberhalb des Dorfes, inzwischen ein angenehm ruhiger, aufblühender Ferienort. Der alte Dorfkern, die engen Gassen und zwei auftragende, gotische Türme sind Zeichen des unverwechselbaren Dorfbildes von Villanders.

Hoch ragen die zwei Kirchtürme über Villanders und blicken weit über das Eisacktal. Nicht nur der malerische Ortskern mit seiner bekannten Defregger-Gasse (Malvorlage für das bekannte Werk "Das letzte Aufgebot" des Tiroler Malers Defregger), sondern auch die weite und beeindruckende Villanderer Alm laden zum Dableiben ein.

Also von Obstwiesen über Rebhänge, Felder, Kastanienhaine, Wiesen, Wälder und Almen bis zum nackten Fels. Vor allem im Frühling, wenn die ersten Zwetschgenbäume weiß blühen und die verschneiten Gipfel ins Tal leuchten; auch im Sommer zur Alpenroseblüte oder im Herbst, wenn sich die Laubbäume färben, in den Kellern der Wein angesetzt wird und zu Kastanien und Speck beim Törggelen der "Nuie" verkostet wird.

Wanderungen und Ausflüge in alle Richtungen stehen an, immer begleitet Sie der wunderbare Blick ins Tal und auf die Grödner Dolomiten. Einige Wanderziele sind: die romantische Gravetsch, Schloss Gernstein, Bad Dreikirchen und die Villanderer Alm. Ob zu Fuß, im Reitsattel oder mit dem Mountainbike, die Gegend um Villanders ist immer ein großartiges Erlebnis.

Das Pfunderer Bergwerk bei Villanders (Kupfer-, Zinn-, Bleierze und Schwefelkies) war im Mittelalter eines der bedeutensten Bergabbaugebiete Tirols. Nach seiner Stilllegung Anfang des 20. Jahrhunderts geriet es in Vergessenheit. Seit 1940 ist der Bergbau eingestellt. Führungen durch die Stollen werden angeboten.

Sehr sehenswert ist die archäologische Zone "Plunacker" mit Funden verschiedenster Epochen, von der Mittelsteinzeit 7.-8. Jahrtausend v. Chr. bis ins Mittelalter.

Die Ausgrabungen mitten im Dorf haben es ans Licht gebracht: Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit- und Spuren von Römersiedlungen. Darüber liegt das sympathische Urlaubsdorf mit dem malerischen Ortskern, mit alten Bauernhäusern, gepflegten Gaststätten, berühmten Wirtshäusern und rundherum eine gesegnete Landschaft. Immerhin reicht sie von 491 m im Talboden bis auf 2509 m, dem Gipfel des Villanderer Berges.

Villanderer Alm

Die Villanderer Alm ist eine ausgedehnte Hochalm mit einem einmaligen Wandergebiet und von satten Almwiesen, Seen, Mooren und Bergkuppen gekennzeichnet. Wer ein gemütliches und ursprüngliches Almleben sucht, wird es hier finden. Beeindruckend ist die Fernsicht auf die Dolomiten. Es gibt unzählige Wandermöglichkeiten, wie, um einige zu nennen, zur schönen Kirche "Am Toaten" bis zum Villanderer Berg, oder zum besonders aussichtsreichen Rittner Horn oder Latzfonser Kreuz.

Latzfonser Kreuz

Latzfonser Kreuz
Latzfonser Kreuz

Die Schutzhütte Klausner Hütte und die höchste Wallfahrt Europas am "Kreuz" (2298 m) gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen in den östlichen Sarntaler Alpen. Durch die Anfahrt mit dem Auto bis zum Parkplatz beim Kühhof in Latzfons, ist der Anstieg in 2.30 Stunden zu schaffen. Die Mühe wird durch die grandiose Fernsicht belohnt und für das leibliche Wohl wird auf der Schutzhütte ausgiebig gesorgt.

Totenkirchl

Die Kapelle am Toten steht auf der früheren Grenze zwischen dem Eisacktal und dem Sarntal. Sie ist nicht nur ein beliebter Wallfahrtsort, sondern auch ein beeindruckender Aussichtspunkt.

Winter

Mild und sonnig, fern vom Trubel großer Skigebiete. In Villanders bieten sich herrliche Langlaufloipen (bis zum Rittner Horn) zu 6 km, 8 km , 30 km, Winterwanderwege und großartige Skiwandertouren. Die Kinder vergnügen sich vor allem beim Rodeln.

Und wenn unsere Wintersportler Lust auf rasante Abfahrten haben, berühmte Skigebiete wie Gröden, Plose, Jochtal bei Vals, Gitschberg bei Meransen und Kronplatz (alle dem Skikarussell Dolomiti Superski angeschlossen), sind mit dem Auto leicht erreichbar.