Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Muehlbach - Rio Pusteria

Mühlbach im Eisacktal

Mühlbach (777 m) liegt am Eingang ins Pustertal im Eisacktal (Südtirol) und ist seit 1269 Marktgemeinde.

Die uralten Mauern, Ansitze und Bürgerhäuser bezeugen dies anschaulich. Immer schon an einer wichtigen Verkehrsader gelegen, hat sich der Ort im Laufe der Zeit vielfach verändert.

IN DER NÄHE

Fertiggestellte Untertunnelung und Umfahrungstraße: Mühlbach hat jetzt keinen Durchgangsverkehr mehr, die beschauliche Ruhe früherer Zeiten ist wieder eingekehrt, und wo sich vor kurzem bedenkliche Autoschlangen durch die Mitte des Dorfes plagten, herrscht nun gemütliche Ruhe.

Entfernungen bei Mühlbach: Vals 7,5 km, Brixen 10 km, Bruneck 24 km e Meransen 7 km. Von Mühlbach bringt Sie auch in wenigen Minuten die Seilbahn hinauf nach Meransen.

Geblieben ist die verkehrsgünstige Lage: die Autobahnausfahrt Brixen Nord ist knappe 5 km entfernt. Von Mühlbach aus sind Sie im Nu im wunderschönen Valser Tal mit seinen alten Bauernhöfen, Gasthöfen und seiner wunderbaren Wanderlandschaft.

Zahlreiche Wege führen hinauf auf die weiten Almen, wo urige Hütten dem Wetter und der Teit trotzten, im Banne der Gletscher der Zillertaler Alpen.

Mühlbacher Klause

Muehlbacher Klause
Mühlbacher Klause

Die älteste Erwähnung dieser Tal- und Straßensperre findet man 1269 in einer Urkunde des Grafen Friedrich von Rodank. Wie die Klauseanlage ausgesehen haben mag, ist nicht bekannt. Zoll wurde bei der Klause seit 1288 nachweislich eingehoben.

Als Talsperre stellte die Klause auch ein militärisches Bollwerk dar, welches 1526 auch von Michael Gaißmair vergeblich belagert wurde.

Heftige Kämpfe spielten sich hier am 8. November 1809 zwischen den Tiroler Landstürmen und dem französischen General Rusca ab.

Winter

Der klassische Wintersportort auf den sonnigen Skigebiet Gitschberg und Skigebiet Jochtal.