Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Naturpark Schlern - Parco Naturale Sciliar

Der Naturpark Schlern - Rosengarten

Der Naturpark Schlern - Rosengarten in Südtirol umfasst die Fläche des Schlernplateaus, ein Teil der Seiser Alm, das Tschamintal und auch den Rosengarten.

Das Schlerngebiet ist von großem geologischen Interesse, da der Aufbau und die Entstehung der Dolomiten hier besonders gut studiert werden können.

Auch in der Besiedlung der Alpen spielt das Schlerngebiet eine wichtige Rolle, wie viele prähistorische Funde - vor allem Funde aus der Bronzezeit - beweisen.

Rosengarten
Rosengarten

Das Schlernmassiv ist außerdem in Fachkreisen wegen seiner artenreichen Flora und Fauna bekannt. Die Gestalt des Schlern mit den Türmen Santner und Euringer ist eines der Wahrzeichen von Südtirol.

Ursprüngliche Täler und Schluchten, das bereits in prähistorischer Zeit vom Menschen besuchte Schlernplateau und die nahe Seiser Alm kennzeichnen dieses Gebiet.

Im Jahr 2003 wurde auch der Rosengarten Teil des Naturparks. Hier schieben sich die Dolomiten am weitesten nach Westen vor.

Auf durchschnittlich 1000 Meter Höhe bildet das Mittelgebirge (mit Kastelruth, Seis, Völs und Tiers) seinen Fußschemel. Etwa 1000 Meter höher weitet sich an seiner Nordflanke die Seiser Alm aus: ein grüngewelltes Ruhekissen, worauf nochmals 500 Meter höhe das Plateau des Schlern hingelagert ist.

Auch die Bergwälder um Tiers, Völs und Seis sowie das Tschamintal gehören dem Naturpark an.

Schlern
Schlern

Die Seiser Alm ist die größte Hochalm Europas. Die einmalige Weite dieser Hocheben strahlt zu jeder Jahreszeit eine besondere Faszination aus und lädt ein zu ausgedehnten Einblicken in Fauna und Flora.

Der Schlern, eines der Wahrzeichen Südtirols, erhebt sich imposant im unmittelbarer Nähe.

Naturparkhaus Schlern - Rosengarten

Das Naturparkhaus Schlern - Rosengarten liegt in der Örtlichkeit Weißlahnbad in der Nähe von Tiers am Rosengarten am Eingang des Tschamintales. Das Naturparkhaus hat seinen Sitz in einem alten, aufgelassenen Sägewerk, der Steger Säge. Hier ist ein wahres "Volkskundemuseum" entstanden: die 400 Jahre alte und wasserbetriebene Säge wurde saniert und ist heute wieder voll funktionsfähig. Der Wohntrakt mit Stube, Küche und Schlafraum wurde ebenfalls wieder hergestellt.

Es bietet Informationen über die Geologie des Schlern, sowie die Entstehung der Dolomiten. Zudem bietet das Haus Schautafeln, Karten- und Infomaterialien.

Naturparkinfo am Völser Weiher

Am Völser Weiher, einer der Hauptzugänge zum Park, wurde eine Infostelle des Naturparks Schlern - Rosengarten errichtet. Hier finden die interessierten Besucher Informationen über den Naturpark, die Lebensräume, sowie die Flora und Fauna rund um den Weiher, welche man entlang der Wege beobachten kann. Besonders Augenmerk gilt den Feuchtgebieten und der Vogelwelt des Naturparks. In der Infostelle sind eine Reihe von präparierten Exemplaren mit den dazugehörigen Vogelstimmen ausgestellt.