Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Texelgruppe - Gruppo di Tessa

Naturpark Texelgruppe

33.400 Hektar Natur zum Staunen und zum Erleben: Von den sieben derzeit existierenden Naturparks in Südtirol, ist jener der Texelgruppe der Größte. Und für viele der Schönste.

Der Naturpark Texelgruppe erstreckt sich über das Gebiet der Gemeinden Schnals, Naturns, Partschins, Algund, Tirol, Riffian, St. Martin und Moos im Passeiertal.

Wer den Naturpark durchquert, sagen wir von Naturns auf den Tschigat, wandert botanisch gesehen vom mediterranen Flaumeichen- Buschwald über duftende Almwiesen und Magerrasen bis in die Eisregion.

Erstaunlich, was hier wächst und wie es wächst - üppig und in überschwenglicher Farbenpracht.

Nicht weniger bunt: die Tierwelt! "Alpine Klassiker" - Reh, Gemse und Steinbock - leben hier ebenso wie rare Exemplare, etwa der Steinadler. Der Falke zieht seine Kreise, der Pfiff des Murmeltiers ist manchmanl zu hören, in Tümpeln und Weihern laichen Alpensalamander und Bergmolche. Ja, die Landschaft ist vielfältig und die Natur in ihrem Element.

Entdecken Sie den Naturpark mit der höchsten alpinen Seengruppe, den Wildbächen, Wasserfällen und Gletschern. Mit einer Höhenamplitude von fast 3000 Metern umfasst der Naturpark die gesamte Palette der Lebensgemeinschaften Südtirols - von der submediterranen Vegetationszone bis zum ewigen Eis.

Zu den Besonderheiten des Naturparks gehören die neun Spronser Seen - die größte hochalpine Seenplatte Südtirols.

Die Texelgruppe Bergkette vereint in sich alle typischen Merkmale der Alpen: von hochgelegenen Gletschern zu einem teils von Menschen besiedelten, terrassenförmigen Gelände; von den typischen Waalen, den alten Bewässerungskanälen, bis zu Flaumeichen- und Nadelbaumwäldern.

Das Gebiet kann auf zahlreichen gut markierten Wegen erwandert werden, wobei man die Wahl hat zwischen Touren, die in einigen Stunden zu bewältigen sind und solchen, die Tage in Anspruch nehmen.

Um die Gebirgswelt in ihrer Vielfalt zu erleben bietet sich der bekannte Meraner Höhenweg an. Der beliebte Rundweg mit einer Länge von etwa 120 Kilometern umrundet den Naturpark Texelgruppe und ermöglicht den Wanderern, an verschiedensten Punkten zu starten.

Im Jahr 2006 wurde das 30-jährige Bestehen des Parkes in Lazins gefeiert. Jede Woche von Mai bis Oktober werden geführte Wanderungen im Naturpark von den ortlichen Tourismusverene angeboten. Der Naturpark lockt mit einfachen Familienwanderwegen bis hin zum hochalpin Bergsteigen.

Naturparkhaus Texelgruppe

Naturparkhaus Texelgruppe
Naturparkhaus Texelgruppe

Das Naturparkhaus Texelgruppe befindet sich in Naturns. Seit 1984 vermittelt die Infostelle alles Wissenswerte zum Naturpark Texelgruppe, aber ebenso und über die anderen Naturparks Südtirols. Dargestellt wird die Gegensätzlichkeit und Vielfalt seiner Lebensräume.

Dem Besucher stehen Multivisionsschauen, interaktive Abteilungen, ein Reliefmodell, Kartenmaterial und eine Bibliothek zur Verfügung.

Wasser, als eines der Hauptthemen im Naturparkhaus, zieht sich wie ein roter Faden durch dasselbe: vom nachgebauten Quellbiotop über die kulturhistorisch interessante Bewässerungstechnik der Waale bis zum üppig grünen Teichbiotop.

Interessantes lässt sich auch über die Geologie und den Meraner Höhenweg erfahren. Dunkel und geheimnisvoll wird es im nachgebauten Lebensraum der Fledermäuse.