Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Schloss Rodenegg - Castello di Rodengo

Schloss Rodenegg

Schloss Rodenegg in Südtirol ist eine der größten und stärksten Wehrburgen ihrer Zeit im Lande.

Sehenswert die berühmten Fresken zur "Iwein-Sage": Es sind dies die ältesten nichtreligiösen Fresken im deutschen Sprachraum.

IN DER NÄHE

Einmalig ist der Freskenzyklus zur Iwein-Sage in der Trinkstube des Schlosses, Anfang der 13. Jahrhunderts gemalt und erst 1973 freigelegt.

Kostbare Wandmalereien, die wie moderne Comic-Geschichten das Abenteuer des Ritters Iwein aus der Tafelrunde von König Artus erzählen.

Zu sehen ist auch das Verlies des "Lauterfressers", ein angeblicher Südtiroler Hexer, der auf der Burg Rodenegg gefangen gehalten und 1645 in Mühlbach hingerichtet worden ist.

Friedrich von Rodank hatte eine gute Nase, als er 1140 sein Schloss Rodenegg auf dieser Felsnadel hoch über der Rienzschlucht erbauen ließ: es blieb uneinnehmbar und besticht heute noch durch seine kraftvolle Schönheit.

Die Burg Rodenegg ist nur über eine Brücke erreichbar. Sie wurde im 12. Jh. an einem steilen Abgrund erbaut und später zu einer der mächtigsten Burgen des Landes erweitert.

Mit ihren wuchtigen Mauern, Türmen, Zinnen und Innenhof erfüllt sie das landläufig Bild einer echten Ritterburg und ist zudem eine der größten und stärksten Wehrburgen ihrer Zeit.