Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Passeiertal - Val Passiria

Das Erlebnisbergwerk Schneeberg Passeier

Die Siedlung St. Martin am Schneeberg im Passeiertal in Südtirol ist das ehemalige Knappendorf des Schneeberger Bergwerks (2355 m, gilt als das höchstgelegene Bergwerk Europas) und nur zu Fuß in 2 Stunden erreichbar (4 verschiedene Aufstiegswege).

Die Schutzhütte, der Schauraum und das Erlebnisbergwerk dokumentieren die Geschichte des bedeutendsten Blei- und Zinkbergwerks in Tirol.

Um 1200 n. Chr. wurde auf dem Schneeberg ein Bergwerk zum Abbau von Zink und Blei errichtet. Über 150 km Stollen und Schächte, heute noch teilweise begehbar, zeugen von der langjährigen Geschichte des Bergwerks. Mit 27 km Länge verfügte das Bergwerk Schneeberg über die längste Übertage-Förderanlage der Welt.

Um 1486 waren ungefähr 1000 Knappen beschäftigt. Abbau von Silber, Blei und Zink von 1237 bis 1967. Abbauhalden und Förderanlagen sind zum Teil noch ersichtlich.

Auf dem Schneeberg gab es eine Kirche, eine Schule und ein Krankenhaus, denn die Knappen lebten dort mitsamt Familienanhang, eine interessante Begebenheit auf einer derartigen Höhe.

Vom Mittelalter bis zum Jahre 1967 lebten und schafften hier die Knappen unter unvorstellbar harten Bedingungen.

Da Zink und Blei im Laufe der technischen Entwicklung immer mehr an Wichtigkeit verlor, wurde das Bergwerk im Jahre 1969 stillgelegt und zu einem vielbesuchten, sehr interessanten Museum umgestaltet.

Erlebnisbergwerk und Schutzhütte Schneeberg im Passeiertal

St. Martin am Schneeberg ist Ausgangspunkt für informative Bergwerkpfade und geführte Erlebnistouren über und unter Tage. Als Gastgeber der Geschichte begeistert das heutige Erlebnisbergwerk Schneeberg und versetzt die Besucher in eine Zeit wie damals.

Täglich 2 stündige Führung ab Schauraum, Besichtigung der Knappensiedlung, Aufstieg ins "Himmelreich", kurze Stollenbegehung, Erzsuche, Silbermünzprägungen. Jeden Donnerstag und Samstag 7 stündige Abenteuertour durch das gesamte Bergbaugelände mit Stollenfahrt.

Wanderung zum Schneeberg Passeier

Zu Fuß vom Passeiertal zum Erlebnisbergwerk Schneeberg (2355 m) und zur Schutzhütte Schneeberg. Kilometerangaben: Timmelsjoch Straße ab St. Leonhard.

Schneebergbrücke: 1666 m, bei km 15,4 und 15,7 (Weg 31), 1.45 Std.
Platterköfl: 1700 m, bei km 17,3 (29B, Almzufahrt), 2.15 Std.
Gasthaus Schönau: 1722 m, bei km 18,4 (29A, Almzufahrt), 2.30 Std.
Timmelsbrücke: 1759 m, bei km 19,7 (Weg 29) 2.30 Std.

Informationen

Erlebnisbergwerk Schneeberg Passeier
Rabenstein 42/43
I-39013 Moos in Passeier

Homepage Schneeberg