Schutzhuetten

Die Schutzhütten in Südtirol

In Südtirol gibt es viele Schutzhütten unter den Berggipfeln. Die Schutzhütten sind in der Regel von Mitte Juni bis Ende Oktober geöffnet und sind ab 2000 bis über 3000 Meter gelegen. Einige, wie diejenigen die sich neben den Skigebiete befinden, sind auch während der Wintersaison geöffnet.

Die Wanderer haben die Möglichkeit bei den Hütten einzukehren, aber auch zu übernachten. Sie sind wichtige Stützpunkte für diejenigen, die die Tour in den frühen Morgenstunden des nächsten Tages fortsetzen möchten.

Wanderungen
Siehe auch
Wanderungen
Zur Seite
Klettersteige
Siehe auch
Klettersteige
Zur Seite
Seilbahnen
Siehe auch
Seilbahnen
Zur Seite

Normalerweise gehören die Schutzhütten dem AVS (Alpenverein Südtirol) oder der C.A.I. (Club Alpino Italiano), einige sind im privaten Besitz.

Informieren Sie sich auf jeden Fall über die Länge des Aufstieges, die Schwierigkeit und den Abstieg.

Im Eggental

Auf der Seiser Alm

Im Gröden

In Meran 2000

Im Ultental

Im Passeiertal

  • Stettinerhütte entlang des Weges Nr. 24, bekannt auch als Meraner Höhenweg.

Im Schnalstal

Im Pustertal

  • Auronzo-Hütte (2330 m): Nach Schluderbach links abbiegen. Auronzohütteüber eine Mautstraße erreichbar. Gehzeit: ca. 2.30 Std.
  • Seekofelhütte (2327 m): Ausgangspunkt: Pragser Wildsee im Pragser Tal. Gehzeit: ca. 2.30 Std.
  • Zsigmondz-Hütte (2224 m): Ausgangspunkt: Talschlusshütte im Fischleintal. Gehzeit: ca. 2.30 Std.
  • Faneshütte (2060 m): Ausgangspunkt: St. Vigil Richtung Rautal. Gehzeit: ca. 1.30 Std.
  • Fodara-Vedla-Hütte (1972 m): Ausgangspunkt: St. Vigil Richtung Rautal. Gehzeit: ca. 1.30 Std.
  • Tiefrastenhütte (2312 m): Ausgangspunkt: Ast in Terenten. Gehzeit: ca. 2.00 Std.
  • Drei-Zinnen-Hütte (2405 m): Ausgangspunkt: Innerfeldtal in Sexten. Gehzeit: ca. 3.00 Std. Ausgangspunkt: Talschlusshütte im Fischleintal in Sexten. Gehzeit: ca. 3.30 Std.
  • Pederühütte (1540 m): Ausgangspunkt: St. Vigil Richtung Rautal. Fahrmöglichkeiten bis zur Pederühütte (Mautstraße).
  • Büllelejochhütte (2544 m): Ausgangspunkt: Talschlusshütte im Fischleintal in Sexten. Gehzeit: ca. 3.00 Std.
  • Edelrauthütte (2545 m): Ausgangspunkt: Nevesstausee im Mühlwaldertal. Gehzeit: ca. 2.00 Std.
  • Chemnitzer Hütte (2420 m): Ausgangspunkt: Nevesstausee im Möhlwaldertal. Gehzeit: ca. 1.30 Std.
  • Drei-Schuster-Hütte (1626 m): Ausgangspunkt: Innerfeldtal in Sexten. Gehzeit: ca. 1.30 Std.
  • Dürrensteinhütte (2040 m): Ausgangspunkt: Plätzwiese im Pragser Tal. Gehzeit: ca. 1.30 Std. Ausgangspunkt: Schluderbach im Höhlensteintal. Gehzeit: ca. 2.00 Std.
  • Rieserferner-Hütte (2792 m): Ausgangspunkt: Antholz Mittertal nähe Camping. Gehzeit: ca. 3.00 - 4.00 Std.

Im Vinschgau

Drei Zinnen
Drei Zinnen

Die Umrundung der Drei Zinnen, eine wunderschöne und leichte Wanderung

Zur Seite
Seiser Alm
Schlerngebiet

Seiser Alm ist eine der markantesten Landschaften in den Dolomiten

Zur Seite
Edelweiss
Hotel Edelweiss

Am Fuße des Gitschberges auf 1.400 m in ruhiger und sonniger Lage

Zur Webseite
Montiggler See
Bozen Umgebung

Radwege, der Kalterer See, der Große und der Kleine Montiggler See

Zur Seite