Kuhleiten Huette

Die Kuhleitenhütte

Die Kuhleitenhütte (2362 m) befindet sich auf dem Ski- und Wandergebiet Meran 2000 am Fu├če des Ifingers (2581 m) in den Sarntaler Alpen in Südtirol.

Die Sonnenterrasse ist der schönste Aussichtspunkt von Meran 2000, man hat einen wunderschönen Fernblick auf die Dolomiten, die Brentagruppe, den Kalterer See, die Königsspitze und bis zu den Stubaier und Ötztaler Alpen.

Die Kuhleitenhütte wird über der Wanderung startend von der Bergstation der Seilbahn Meran 2000 (1900 m) in ca. 1.00 Std. oder vom Parkplatz bei Falzeben (1621 m) in ca. 2.00 Std. erreicht.

Ab Parkplatz Falzeben kann man zur Bergstation der Seilbahn Meran 2000 entlang den Wanderweg oder auch mit der Kabinenbahn fahren.

Die Kuhleitenhütte wird auch meist in Zusammenhang mit einer einfachen Bergtour auf den kleinen Ifinger oder mit dem am leichten Klettersteig erreichbaren großen Ifinger besucht.

Kuhleitenhuette
Kuhleitenhütte

Der Start ist bei Falzeben, neben der Skipiste und der Rodelbahn führt uns der Wanderweg zu unserem ersten Ettapenziel, die Bergstation von Meran2000. Der Weg für Schneewanderer ist normalerweise auch ohne Schneeschuhe gut begehbar.

Bei der Zuegghütte (1765 m) angekommen, muss man die Skipiste überqueren, hier ist Vorsicht geboten, da der Steilhang unserenn Weg kreuzt. Der Weg führt durch einen kleinen Wald oberhalb der Skipiste.

Danach kreuzt man wieder die Skipiste, auch hier ist Vorsicht geboten. Von hier sind es noch 0.15 Std. bis zur Bergstation Meran 2000 und 2.00 Std. bis zur Kuhleiten Hütte.

Wir gehen den Hang hinauf, vorbei an ein kleines Häuschen, direkt unterhalb des Berggasthofs Pfiffinger Köpfl. Der Weg kreuzt wieder die Piste und führt einen gerade aus weiter, von hier aus ist man immer unterhalb der Skipiste, dabei hat man einen wunderbaren Blick auf die Kuhleiten Hütte im Norden, links daneben ist der Ifinger.

Bis hier hin konnte man auch ohne Schneeschuhe wandern, wer jedoch den Tiefschnee erkunden möchte empfehle ich den Hang bis zur Piste mit den Schneeschuhen zu durchqueren, von dort hat man nicht nur einen besseren Ausblick, sondern es macht auch mehr Spaß.

Man folgt danach die Piste bis zur Sessellift Station, wenn man nicht querfeldein gegangen ist, muss man kurz vor der Waidmannalm links den Weg hinauf bis zur Sesselliftstation folgen. Hier empfiehlt es sich eine kurze Rast zu machen, denn für den Aufstieg mit den Schneeschuhen benötigt man eine knappe Stunde.

Oben angekommen klettert man noch schnell über den Zaun oder geht links herum zum Eingang und wir haben die Kuhleitenhütte (2362 m) erreicht. Hier kann man einige Zeit verweilen und zu Mittag essen, bevor wir uns wieder zum Abstieg bereit machen.

Hinunter kommen wir den normalen Wanderweg, vorbei an der St. Oswald-Kapelle und einer weiteren Lift. Ab hier gehen wir immer der Skipiste entlang bis zur Bergstation Meran 2000, danach nehmen wir wieder den Wanderweg, vorbei an der Zuegghütte bis nach Falzeben.

Die Kuhleitenhütte ist von Ende Dezember bis Mitte März (Donnerstag bis Sonntag) und Ende Mai bis Anfang November geöffnet.

Informationen
Details Wanderung:

Parkplatz Falzeben - Bergstation Seilbahn Piffing: 0.40 Std.
Bergstation Seilbahn Piffing - Kuhleitenhütte: 1.20 Std.


Aufstieg: 2.00 Std.

Höhenmeter: 741 m

Abstieg: 1.40 Std.


Zeit insgesamt: 3.40 Std.

Dolomiten
Die Dolomiten

Wanderungen und Klettersteige. Eine Welt atemberaubender Schönheit und Mystik

Zur Seite
Drei Zinnen
Drei Zinnen

Die Umrundung der Drei Zinnen, eine wunderschöne und leichte Wanderung

Zur Seite
Burggraefler
Hotel Burggräfler

Nahe dem Waldrand und eingehüllt in die duftend zauberhaften Obstgärten

Zur Webseite
Meraner Hoehenweg
Meraner Höhenweg

Die Wegnummer 24 führt rund um den Naturpark Texelgruppe

Zur Seite