Corvara

Corvara im Gadertal

Corvara (1568 m) liegt in einem weiten und sonnigen Talbecken am Fuße des Sassongher-Massivs in Südtirol. Corvara kann aus gutem Grund als die Wiege des Tourismus im Gadertal bezeichnet werden.

Schon in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts begannen einige Jugendliche, die umliegenden Berge zu besteigen und die ersten Touristen, damals "Fremde" genannt, herumzuführen.

Corvara ist eine der begehrtesten Tourismusziele im Alpengebiet.

Unterkuenfte
Gadertal
Unterkünfte
Zur Seite

Mit der Einweihung der ersten Skischule in den ersten Nachkriegsjahren und dem Bau des Schlittenlifts Col Alto im Jahre 1938 (im Jahre 1947 durch den ersten Sessellift Italiens ersetzt) wurde dem Wintertourismus das Startsignal gegeben.

Die Gemeinde Corvara umfasst die Fraktionen Corvara und Colfosco.

Der Bau der Pfarrkirche zur hl. Katherina v. Alexandrien in der heutigen Form, in gotischem Stile, wurde im Jahre 1452 geweiht. Das Martyrium der Heiligen ist auf der Rückseite der Flügel des Hochaltars dargestellt.

Die Pfarrkirche zum hl. Herzen Jesu wurde im Jahre 1959 geweiht. Architektonisch gesehen zeigt sich diese Kirche mit nüchternen Linien mit einem imposanten hölzernen Dach. Die Reliefs des Bronzeportals stellen Grundsymbole des christlichen Glaubens dar.

Berg
Berg

Museum Ladin

Das Museum Ladin in St. Martin in Thurn ermöglicht einen unterhaltsamen Einstieg in die Geschichte, die Sprache, die Kultur, die Sagenwelt, die Archäologie, die Geologie, den Tourismus und das Handwerk Ladiniens.

Im Winter

Das Skigebiet Alta Badia, gelegen im Herzen der Dolomiten, bietet einen einmaligen Skigenuss für jeden Geschmack und Können.

Dolomiten
Die Dolomiten

Wanderungen und Klettersteige. Eine Welt atemberaubender Schönheit und Mystik

Zur Seite
Drei Zinnen
Drei Zinnen

Die Umrundung der Drei Zinnen, eine wunderschöne und leichte Wanderung

Zur Seite
Pfeiss
Hotel Pfeiss

Ruhe und Entspannung, die Natur genießen oder aktiv Urlaub in der frischen Luft verbringen

Zur Webseite
Meraner Hoehenweg
Meraner Höhenweg

Die Wegnummer 24 führt rund um den Naturpark Texelgruppe

Zur Seite