Montan

Montan im Etschtal

Das Dorf Montan (496 m) befindet sich in Südtirol, unterhalb von Schloss Enn, etwa 25 Kilometer südlich von Bozen. Das Dorf Montan liegt sehr ruhig und sonnig auf der Hangterrasse über Auer mit den Weilern Pinzon, Kalditsch, Kaltenbrunn, Glen und Gschnon, alle verstreut über das sonnige Plateau und eingebettet in gepflegte Obst- und Weingärten.

Zu Montan gehören auch Teile des Naturparks Trudner Horn mit seinen weiten Nadelwäldern, Almwiesen und stillen Winkeln sowie der Hügel mit der Ruine Castelfeder mit seiner südlichen Eigenart und das Biotop Langensee.

Alle diese geografischen Eigenschaften bieten Spaziergängern, Wanderern und Mountain-Bikern unzählige Möglichkeiten, das Gebiet täglich neu zu entdecken. Über 100 km gepflegte Wanderwege durchziehen dieses Gebiet (200 - 1800 m). Die große Dolomitenrunde kann von Montan aus gestartet werden.

Weg Nummer 3 Richtung Cisloner Alm (2.40 Std.), Kalditscher Höfe und Auer (0.40 Std.) und Weg Nummer 4 Richtung Glen (1.00 Std.) und Cisloner Alm (2.40 Std.).

Sehenswert ist der berühmte spätgotische Flügelaltar von Meister Hans Klocker in der St. Stephans-Kirche in Pinzon.

Burg Castelfeder

Unterhalb von Montan liegt Castelfeder mit Mauerresten aus vorgeschichtlicher und römischer Zeit. Bereits prähistorisch besiedelt. Die Römer errichteten eine Befestigungsanlage, deren Ruinen noch sichtbar sind (Mauer mit drei Rundbögen). Auch Reste von langobardischen Bauten.

Schloss Enn

Schloss Enn ist ein prächtiges Schloss oberhalb von Montan und entstand um 1300.

Drei Zinnen
Drei Zinnen

Die Umrundung der Drei Zinnen, eine wunderschöne und leichte Wanderung

Zur Seite
Seiser Alm
Schlerngebiet

Seiser Alm ist eine der markantesten Landschaften in den Dolomiten

Zur Seite
Oberlechner
Hotel Oberlechner

Auf einem sonnigen Hochplateau mit herrlicher Aussicht auf das Pustertal

Zur Webseite
Montiggler See
Bozen Umgebung

Radwege, der Kalterer See, der Große und der Kleine Montiggler See

Zur Seite