Brunnenburg

Brunnenburg - Landwirtschaftsmuseum

Die ursprüngliche Brunnenburg in Dorf Tirol wurde vermutlich im Jahre 1241 von Wilhelm Tarant erbaut, der sich ab 1253 "Von Brunnenburg" nennt und somit der Burg ihren Namen gab.

Seit diesem Zeitpunkt bis anfangs dieses Jahrhunderts, wechselte die Brunnenburg eine Vielzahl von Besitzern. Dennoch beschrieben die Chroniken bereits im 17. Jh. die Burg als Ruine.

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde sie zum Bauernhof umfunktioniert. Nach fast hundert Jahren im bäuerlichen Besitz, verfiel die Brunnenburg gänzlich.

Im Jahre 1904 wurde die Ruine von einem reichsdeutschen Burgenliebhaber gekauft und ohne Rücksichtnahme auf ihren früheren Baustil wieder im neugotischen Stil aufgebaut.

Heute befindet sich in der Brunnenburg das Landwirtschaftsmuseum, in dem man vieles über das schwere Leben der Hochgebirgsbauern erfahren kann.

Brunnenburg
Brunnenburg

Das Museum wurde vom Burgherrn Siegfried von Rachewitz, dem Enkel des amerikanischen Dichters Ezra Pound, gegründet und heute von ihm geführt.

Dolomiten
Die Dolomiten

Wanderungen und Klettersteige. Eine Welt atemberaubender Schönheit und Mystik

Zur Seite
Drei Zinnen
Drei Zinnen

Die Umrundung der Drei Zinnen, eine wunderschöne und leichte Wanderung

Zur Seite
Oberlechner
Hotel Oberlechner

Auf einem sonnigen Hochplateau mit herrlicher Aussicht auf das Pustertal

Zur Webseite
Meraner Hoehenweg
Meraner Höhenweg

Die Wegnummer 24 führt rund um den Naturpark Texelgruppe

Zur Seite