Kurtinig

Kurtinig an der Weinstraße im Etschtal

Mitten im Etschtal und umgeben von Obstgärten liegt das Dorf Kurtinig an der Weinstrasse (212 m) in Südtirol. Der historische Ortskern der kleinsten Gemeinde an der Südtiroler Weinstraße ist ein beliebtes Motiv für Maler, da er eine gelungene Verschmelzung von mediterranen und alpenländischen Einflüssen darstellt.

Kurtinig an der Weinstraße weist in seinem Ortskern eine deutliche Prägung durch die Spätgotik und Renaissance auf. Prunkvolle Bogenfenster, Erker und Freitreppen an den alten Gehöfen gehen eine harmonische Verbindung mit umliegenden Gärten, Reblauben und Obstangern ein.

Die gotische Kirche zum Hl. Martin bestimmt das gesamte Dorfbild von Kurtinig und insbesondere den weiträumigen Hauptplatz.

Rundherum führen stille Wege durch die weiten, ebenen Obstanlagen. Der Ort trägt den Beinamen "Klein Venedig", weil er in Vergangenheit öfters überschwemmt worden ist.

Brauchtum und christliche Kultur wird in Kurtinig großgeschrieben. So gehören die Fronleichnams- und Erntedank-Prozessionen zum festen Bestandteil des Dorflebens. Dorffest im August.

Ein ideales Gebiet zum Wandern und vor allem zum Radfahren: Auf ruhigen Straßen radelt es sich mühelos zu den nächsten Dörfern oder gar bis zum Kalterer See.

Drei Zinnen
Drei Zinnen

Die Umrundung der Drei Zinnen, eine wunderschöne und leichte Wanderung

Zur Seite
Seiser Alm
Schlerngebiet

Seiser Alm ist eine der markantesten Landschaften in den Dolomiten

Zur Seite
Edelweiss
Hotel Edelweiss

Am Fuße des Gitschberges auf 1.400 m in ruhiger und sonniger Lage

Zur Webseite
Montiggler See
Bozen Umgebung

Radwege, der Kalterer See, der Große und der Kleine Montiggler See

Zur Seite