Andrian

Andrian im Etschtal

Andrian (313 m) zählt zu den kleinsten Gemeinden Südtirols. Eingebettet in Obst- und Weingärten liegt Andrian sehr ruhig an der orographisch rechten Seite des Etschtales zwischen Bozen und Meran entlang der Weinstrasse in Südtirol.

Nicht allzu hoch überm Dorf erblickt man am Berghang die kleine Burg Wolfsturm, die wahrscheinlich im frühen 13. Jh. von den Herren von Andrian erbaut wurde. Diese Burg kann auf einem kurzen, hübschen Waldweg besucht werden, allerdings ist das Innere für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Besonders attraktiv ist das schön gelegene Waldschwimmbad. Andrian hat zudem Tennisplätze und ist ein Paradies für Radfahrer. Die kaum befahrenen Nebenstraßen laden zu ausgedehnten Radtouren ein.

Naturliebhaber sind in Andrian zu Wanderungen im nahen Wald eingeladen. Weinkenner zur Verkostung in die älteste Kellereigenossenschaft Südtirols.

Pfarrkirche St. Valentin

Das Patrozinium zum hl. Valentin lässt hier schon sehr früh ein Gotteshaus vermuten und auch die erste urkundliche Erwähnung einer Kirche im Jahre 1231 liegt im Verhältnis zum ältesten Teil der heutigen Kirche, dem unteren Abschnitt des Turmes mit den dreiteiligen Spitzbogenschallfenstern (Ende 13. Jh.), um einige Jahrzehnte zurück.

Auch einige Fresken aus jener Zeit sind in der heutigen Sakristei noch zu sehen. 1864 entstanden die Seitenaltarbilder aus der Hand von Anton Psenner, wobei jenes Beachtung verdient, das den Andrianer Kirchturm noch in seiner frühen Gestalt mit dem Spitzhelm zeigt.

Dolomiti Superski
Dolomiti Superski

12 Skigebiete und 1200 km Pisten mit nur einem Skipass

Zur Seite
Ortler Skiarena
Ortler Skiarena

15 Skigebiete und 330 km Pisten mit nur einem Skipass

Zur Seite
Edelweiss
Hotel Edelweiss

Am Fuße des Gitschberges auf 1.400 m in ruhiger und sonniger Lage

Zur Webseite
Schnalstal
Schnalstal

Auf 3.200 m, breite Pisten, gespurte Loipen und eine sportliche Rodelbahn

Zur Seite