Granat

Timmelsjoch im Passeiertal

Vielbegangen war in alten Zeiten der Saumpfad über das 2509 m hohe Timmelsjoch. Dieser schon 1241 erwähnte Übergang ins Ötztal (Österreich) stellt die kürzeste Sommerverbindung zwischen Augsburg, Fernpass und Meran dar.

In den vierziger Jahren des 20. Jh. wurde als Militärstrasse ausgebaut, die aber nicht vollendet wurde. Erst im Jahre 1967 wurde die Passstrasse dem Verkehr übergeben.

St. Leonhard in Passeier - Timmelsjoch (2509 m): Km: 28,7 - Höhenunterschied: 1742 m - Steigung max. 14%.

Die Timmelsjoch Erfahrung

Fünf Architektur-Skulpturen ziehen den Reisenden in ihren Bann und lassen Neues erleben. Einige befinden sich auf tiroler andere auf südtiroler Seite des Passes.

Sie informieren in ungewöhnlicher, unterhaltsamer Weise über die Pioniere des Straßenbaus, die Schmuggeltradition über den Timmel, Europas einstmals höchstes Bergwerk, die wundersame Kraft der Zirbe.

Erfahren Sie mehr über Natur, Geschichte, Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft dieser einzigartigen Gebirgsregion.

5 Stationen, ein Erlebnis

  • "Steg", Hochgurgl: Erleben Sie neue, atemberaubende Ausblicke auf die Gletscherriesen des hinteren Ötztals. An der Mautstation Hochgurgl
  • "Schmuggler", Timmelsbachbrücke: Ein begehbarer Würfel entführt in die abenteuerliche Welt des Schmuggels über das Timmelsjoch.
  • "Passmuseum", Timmelsjoch: Außen Findling, innen "Eishöhle", mit spannender Bildgeschichte zum Hochalpenstraßenbau. Erfahren Sie mehr über: die Geschichte der Timmelsjoch Hochalpenstraße, den Namen Timmelsjoch, der älter ist als jener des Brennerpasses, eine Fibel aus vorchristlicher Zeit.
  • "Fernrohr", Scheibkopf: Eine wunderbare 180º Panorama Aussicht mit dem Naturpark Texelgruppe. Ein Fernrohr fokussiert den Blick auf Granatkogel (3304 m) und Hohen First (3403 m).
  • "Granat", Moos im Passeier: Auf dem Felshang eröffnet sich ein spektakulärer Ausblick auf Moos und das hintere Passeiertal. Zwei Granaten dienen als Schauraum und Aussichtsplattform.
Granat, Moos im Passeier
Granat, Moos im Passeier

Öffnungszeiten: Geöffnet ist die Timmelsjoch Hochalpenstraße ca. von Ende Mai bis Ende Oktober, täglich von 7 bis 20 Uhr. Informationen unter: timmelsjoch.com

Die Mauttarife verstehen sich sowohl für die österreichische als auch für die italienische Seite der Timmelsjoch Hochalpenstraße.

Drei Zinnen
Drei Zinnen

Die Umrundung der Drei Zinnen, eine wunderschöne und leichte Wanderung

Zur Seite
Seiser Alm
Schlerngebiet

Seiser Alm ist eine der markantesten Landschaften in den Dolomiten

Zur Seite
Oberlechner
Hotel Oberlechner

Auf einem sonnigen Hochplateau mit herrlicher Aussicht auf das Pustertal

Zur Webseite
Montiggler See
Bozen Umgebung

Radwege, der Kalterer See, der Große und der Kleine Montiggler See

Zur Seite