Erdbeeren

Südtiroler Erdbeerfest im Martelltal

Vom 24. - 25. Juni 2017 findet das traditionelle Südtiroler Erdbeerfest im Martelltal statt, bei welchem sich das OK-Team für die Festbesucher wieder Vieles hat einfallen lassen.

Augen schließen und süße Früchten genießen. Unter diesem Motto sieht das Martelltal zum Südtiroler Erdbeerfest nur noch rot!

Im Freizeitpark Trattla gibt es jede Menge Unterhaltung für Groß und Klein. Zu Musik mit bekannten Gruppen, Tanz und gemütlichem Beisammensein lädt das große Zeltfest am Samstag Abend.

Im Martelltal, dem Vinschgauer Hochgebirgstal im Nationalpark Stilfserjoch unterhalb von "König Ortler", wurden vor 50 Jahren erstmals Erdbeeren bis 1700 m Höhe angebaut.

Erdbeerfest
Erdbeerfest

Heute hat der Beerenobstbau im höchsten geschlossenen Anbaugebiet Europas längst Kult- und Kulturstatus.

Die hervorragende Qualität der Martelltaler Erdbeeren ist dem milden Winter, den warmen Tagen und kühlen Nächten zu verdanken.

Mit seinen Anbauflächen von 900 m bis 1800 m Meereshöhe ist das Martelltal das bedeutendste Anbaugebiet schmackhafter Bergerdbeeren in Europa in welchem Aufgrund der Höhenlage eine überdurchschnittliche Qualität geerntet werden kann.

Die ausgesprochen hohe Qualität ist in erster Linie dem milden und trocknen Klima, den warmen Tagen und kühlen Nächten zu verdanken.

Aufgrund der Höhenlagen der Anbaugebiete reifen die Erdbeeren sehr langsam an der Sonne heran. Daher verfügen sie über ein ganz besonderes Aroma und werden zu einem Zeitpunkt gepflückt, an dem in den meisten anderen Gebieten Europas die Ernte bereits abgeschlossen ist.

Doch nicht nur für die Höhenlage, auch für die hohe Qualität aus integriertem, umweltschonendem Anbau sind Erdbeeren aus dem Martelltal weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Die Erntezeit beginnt auf 900 m Anfang Juni und endet in den höchsten Anbauflächen erst Ende August und Anfang September.

Erdbeeren sind wahre Powerfrüchtchen: die roten, süßen Beeren sind reich an Vitamin C, Mineralstoffen und Spurenelementen, jedoch arm an Kalorien.

Köstliche Aussichten also auf einen süßen und verführerischen Sommer im Südtiroler Vinschgau.

Ein Tag des offenen Erdbeerversuchsfeldes, ein Besuch in der Erzeugergenossenschaft MEG, die Verkostung der Riesen-Erdbeertorte, die Präsentation von Südtiroler Markenprodukte bieten Gelegenheit zum Gustieren und Probieren.

Mit den Südtiroler Produktköniginnen, Kutschenfahrten, Kinderanimation und Musik ist bei Groß und Klein für "beerige" Festlaune gesorgt.

Traditionsgemäß findet auch heuer wieder eine Präsentation der Produktneuheiten mit Marteller Erdbeeren und die Präsentation des Südtiroler "Laugenrindes" statt.

Programm 2017

Samstag, 24. Juni

  • 11.30 Uhr Festbeginn mit den "Hattinger Buam" (Österreich)
  • 12.00 Uhr offizielle Eröffnung des Festes mit Forst–Bieranstich
  • 12.45 Uhr Trachten-Modenschau mit den Wipptaler Plattlergitschen
  • 13.30 Uhr Vorstellung des neuen Erdbeer-Cocktails
  • 14.30 Uhr Anschnitt Riesenerdbeertorte mit der Südtiroler Erdbeerkönigin Jasmin
  • 15.00 Uhr "Aufg'spielt mit Radio Tirol Moderator Michl Gamper
  • 20.00 Uhr Zeltfest mit der Musikgruppe "Starke Mander"
  • 24.00 Uhr Mitternachtseinlage mit den Wipptaler Plattlergitschen

Sonntag, 25. Juni

  • 10.30 Uhr Frühschoppen mit Konzert der Musikkapelle Martell
  • 14.30 Uhr Promispiel mit verschiedenen Produktköniginnen
  • 15.30 Uhr Musikunterhaltung mit den "Hattinger Buam"
  • 17.30 Verlosung zur großen Erdbeer-Lotterie

Rahmenprogramm

  • Bauernmarkt mit typischen regionalen Produkten
  • Kutschenfahrten
  • Präsentation Vinschger Markenprodukte
  • Geführte Wanderung auf dem "Südtiroler Erdbeerweg"
  • Kinderanimation: AVS Kletterburg, Clown, Bungee Trampolin
Dolomiti Superski
Dolomiti Superski

12 Skigebiete und 1200 km Pisten mit nur einem Skipass

Zur Seite
Ortler Skiarena
Ortler Skiarena

15 Skigebiete und 330 km Pisten mit nur einem Skipass

Zur Seite
Pfeiss
Hotel Pfeiss

Ruhe und Entspannung, die Natur genießen oder aktiv Urlaub in der frischen Luft verbringen

Zur Webseite
Schnalstal
Schnalstal

Auf 3.200 m, breite Pisten, gespurte Loipen und eine sportliche Rodelbahn

Zur Seite