REISEZIELE Meran und Umgebung Passeiertal Ultental Vinschgau Schnalstal Südtirols Süden Sarntal Ritten Unterland Eisacktal Gröden Schlern Eggental Pustertal Gadertal Ahrntal AKTIVITÄTEN Kultur Museen Schlösser Sport Wandern Skigebiete Gastronomie Veranstaltungen UNTERKÜNFTE Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute Angebote SÜDTIROL Ortschaften Ferienregionen Naturparke Anreise Impressionen Webcam Wetter
Voeran - Verano

Vöran (1204 m) in Südtirol

Die Pfarrkirche von Vöran aus dem Jahre 1330 mit neugotischem Flügelaltar und der wunderbar angelegte und gepflegte Friedhof in Vöran. St. Annakirche in Aschl (erbaut 1902/1903) - St. Annabild von Rosa von Seyffertitz. Maria-Hilf-Kapelle zu Gassen (17. Jahrhundert). Beim Töthof ist eine Kapelle am Haus angebaut, dem Hl. Antonius/Abt geweiht. Neuromanische Kapelle zum Hl. Kreuz beim Ödenguthof in Aschl - 1927 geweiht.

Die drei rote Kogeln bei Vöran: Der Rotsteinkogel mit seiner herrlichen Aussicht auf verschiedene Berggruppen. Der Beimsteinkogel mit seiner Sicht auf die umliegenden Ortschaften. Der Untersteinkogel, der dritte im Bunde, der zu den tufförmigen Kogeln gehört, die in Südtirol einmalig sind.

Voeran in Suedtirol
Vöran

Strohdächer an einzelnen Scheunen am Tschögglberg (Spitzeggerhof, Tötnmoarhof, Langtratterhof und Gfrarhof) - Zeugen der bajuwarischen Abstammung. Die neu sanierte Wolfsgrube bei der "Furggl" beim Stegerhof, wo auch Mauerreste einer Behausung zu sehen sind. Aschlerbach war des öfteren Landes- und Staatsgrenze.