Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Payerhuette - Rifugio Payer

Die Payerhütte am Ortler

Nur wenigen Hütten in Südtirol stehen in solch kühner Aussichtslage wie die Payerhütte: Hoch über dem Suldental und jenem von Trafoi.

Die stattliche Payerhütte (3029 m) darf sich rühmen, höchstgelegener bewirtschafteter und wichtigster Stützpunkt am Weg zum höchsten und bekanntesten Berg Südtirols zu sein: der Ortler (3905 m).

Ausgehend vom alten Pfarrkirchlein in Sulden (1850 m) aufwärts durch den Wald unter der Ortler-Nordwand vorbei zur Tabarettahütte (2556 m).

Der Weg führt weiter unter den Tabarettawänden vorbei zur Bärenkopfscharte (2879 m). Dann nach links über den Grat (zum Teil Trittsicherheit erforderlich) zur Payerhütte.

Bei Benützung des Langenstein-Sesselliftes von der Talstation in Sulden bis zur K2 Hütte (2330 m) und die Wegmarkierung Nr. 10 verkürzt sich die Gehzeit um ca. 1 Stunde.

Dauer hin und zurück: ca. 5-6 Stunden. Erreichbar: über den Weg Nr. 4 von Sulden (3,5 Stunden) oder Sessellift "Langenstein" (2,5 Stunden) oder Weg Nr. 19 von Trafoi (Berglhütte, 4 Stunden).

Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer.

Geöffnet: von Mitte Juni bis Ende September.

Die Payerhütte gehört den CAI Milano und ist von Mitte Juni bis Ende September geöffnet. Es gibt 60 Schlafplätze.