Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Tramin - Termeno

Tramin im Unterland

Nur vier Kilometer südlich des Kalterer Sees an der Südtiroler Weinstraße liegt der sonnige Weinort Tramin (276 m) in Südtirol, die Heimat des weltbekannten Gewürztraminers. Der würzige Weißwein hat den Namen dieses Unterlandler Dorfes in alle Welt hinausgetragen.

Das Dorfbild mit seinen behäbigen Bauernhöfen ist geprägt von einem ländlich-bäuerlichen Charakter.

Die weite, leicht hügelige Weinlandschaft mit zierlichen Schatten von Zypressen atmet Duft und Farben des Südens. Tradition und Brauchtum kommen überall zum Vorschein.

Die Vielfalt der Natur, die satten Farben an den sonnenverwöhnten Rebhängen, endlos scheinende Obstgärten, herrschaftliche Bauernhöfe, bunte Häuserfassaden und verwinkelte Gassen im südlichen Licht - wunderbare Reize zum Entdecken und Genießen.

Wanderer finden in Tramin viele Wanderwege, erfahrene Bergwanderer bezwingen den 2116 Meter hohen Roen über den Klettersteig. Gebadet wird im Kalterer See.

Erker
Erker

Kirchen in Tramin

Die Gotische Pfarrkirche hat viele Fresken. Der Chor ist der älteste Teil, barocker Hochaltar von Martin Knoller. Das Juwel ist der Turm, aus dem 14. Jh., von Meister Hans Feur, 86 m, der höchste Kirchturm Südtirols mit gemauertem Spitzhelm. Neben dem Bozner Pfarrturm schönste Turmgotik des Landes.

Die Kirche St. Jakob befindet sich auf dem Hügel Kastelaz gleich oberhalb vom Traminer Ortszentrum. Zweischiffiges Kirchlein: das linke ursprüngliche Kirchlein, aus dem Jahre 1120, mit hochinteressanten romanischen Fresken in der Apsis mit kämpfenden Tier-Mensch-Wesen im unteren Teil, den Aposteln im mittleren und Christus mit den vier Evangelisten im oberen Teil. An der Seite schönes Renaissance-Fresko über das Sterben Christi, im rechten gotischen Schiff, aus dem Jahre 1440, Fresken von Meister Ambrosius mit Engeln, Evangelisten, Kirchenlehrern und der berühmten Hühnerlegende (aus Santiago de Compostela, Spanien). Romanischer Kirchturm, ebenfalls romanische Kirchtürme in Söll bei Tramin und am Friedhof in Tramin.

Die Kirche zum hl. Valentin befindet sich beim Friedhof und ist vom 13. Jh. Eine schöne romanische Kirche mit interessanten Fresken (Leben Christi, hl. Valentin, hl. Ursula) der Bozner Schule.

Dorfmuseum von Tramin

Das Traminer Dorfmuseum beherbergt sorgfältig ausgewählte landwirtschaftliche Geräte, welche einen guten Einblick in die bäuerliche Arbeitswelt, besonders in Weinbau und Maisverarbeitung, Geräte aus dem Wein- und Ackerbau, dem Handwerk und dem Haushalt vergangener Zeiten veranschaulichen.

Traminer Egetmann

Mit dem Imster Schemenlauf gehört der "Traminer Egetmann" Umzug (jeweils an ungeraden Jahren am Faschingsdienstag) zu den bedeutendsten Tiroler Fastnachtbräuchen.