Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Sulden - Solda

Sulden am Ortler im Ortlergebiet

Das Bergdorf Sulden am Ortler (1850 m), inmitten des Nationalparks Stilfserjoch, umgeben von gleich 14 Dreitausender, allen überragend König Ortler, mit 3905 m der höchste Berg Südtirols, ein Urlaubsparadies, das seinesgleichen sucht.

Sommer in Sulden, das ist Wander- und Ausflugszeit, Zeit für Träume und Erholung. Ca. 100 km gepflegte und markierte Wander- und Höhenwege entführen in eine einzigartige Bergwelt. Bequeme Aufstiegsanlagen bringen auf 2600 m und nach einer schönen Wanderung erreicht man die Schutzhütten, Almen und Jausenstationen, wo man sich mit schmackhaften einheimischen Gerichten stärken kann.

Sulden am Ortler blieb lange Zeit unentdeckt. Die Einwohner lebten vom Erzabbau und von der Viehzucht. Nach der Erstbesteigung des Ortlers (3905 m) durch Josef Pichler im Jahre 1804 kamen auch die ersten Gäste nach Sulden.

Eine besondere Attraktion bietet das am Fuße des Ortlers gelegene Sulden, neuer Wohnort der von Reinhold Messner angesiedelten tibetanischen Yaks. Sehr exotisch und fremd eignen sie sich als Fotomotiv.

Wanderungen in Sulden

Kultur und Geschichtspromenade Sulden

Die Suldner Kultur- und Geschichtspromenade flankiert die Talsohle Suldens zu beiden Seiten auf den Wegen Nr. 7 auf der linken und Nr. 6 auf der rechten Talseite. Sie verläuft gleichmäßig fast ohne Höhenunterschied. Die Einstiege befinden sich an mehrere Stellen.

12 Kulturstätten die einen Bogen von der Pionierzeit bis zu heutigen Tagen spannen. Die Promenade ist fast ganzjährig begehbar und lädt mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten zum Verweilen ein.

Pfarrkirche Sulden
Pfarrkirche Sulden

MMM Alpine Curiosa von Reinhold Messner

In der ehemaligen Bergsteigerunterkunft hat der Extrembergsteiger Reinhold Messner ein Museum mit Kuriositäten der Alpinistik eingerichtet. Anhand von dreizehn legendären Bergsteigergeschichten, vom Yogi Milarepa bis hin zu Reinhold Messner selbst, wird eine andere Geschichte der Alpinistik erzählt.

Messner Mountain Museum Ortler

In Sulden am Ortler, am Beginn des Dorfes, wurde unterirdisch aud einer Fläche von 300 qm das Thema Eis und Ortler behandelt. Mit Statements, historischen Erinnerungsstücken und Bildender Kunst erzählt Reinhod Messner von Gletschern, vom Eis, vom Südpol, vom Nordpol, von Schneemenschen und vor allem von den großen Eisgebirgen, wobei der Ortler symbolisch im Zentrum der Ausstellung steht. Die weltweit größte Sammlung von Ortler Bildern ist zu sehen - sowie Eisgeräte aus zwei Jahrhunderten.

Museum für das Ortlergebiet

Das Museum für das Ortlergebiet befindet sich im Parterre des Schulgebäudes In Sulden. Dieses Museum beinhaltet verschiedene wertvolle Exponate aus Geschichte und Kultur des Ortlergebietes. Das Museum führt den Besucher auf einem Rundgang durch die 100-jährige Tourismusgeschichte des Ortlergebietes, deren Schutzhütten, Förderer und Pioniere dieses Bergdorfes am Fuße des Ortlers.

Ein Rundgang durch die Geschichte und Kultur des Ortlergebietes, nebenbei eine Sonderpräsentation von 1915 - 1918 I. Weltkrieg und eine selten schöne Sammlung an Mineralien des Ortlergebietes und Umgebung.

Nationalparkhaus naturatrafoi

Die Ausstellung im Nationalparkhaus naturatrafoi, Besucherzentrum des Nationalparks Stilfserjoch, bietet faszinierende Einblicke in die Geologie des Ortlermassivs und in das Über-Leben von Pflanzen und Tieren unter den extremen klimatischen Bedingungen des Hochgebirges.

Im Winter

Der Winter in Sulden ist leise und romantisch geblieben. Nichts soll Sie von der herrlichen Landschaft ablenken. Genießen Sie erholsame Spaziergänge auf den geräumten Winterwanderwegen.

Das Skigebiet Sulden am Ortler ist in eine großartige Berg- und Gletscherwelt eingebettet, neben den höchsten Bergspitzen Südtirols. Das weitläufige Gletscherskigebiet unter dem Ortler wird von insgesamt 14 Dreitausendern umrahmt.