Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
MuseumPasseier

Das MuseumPasseier - Andreas Hofer am Sandhof

Das MuseumPasseier - Andreas Hofer befindet sich am Sandhof in St. Leonhard in Passeier in Südtirol. Andreas Hofer (1767 - 1810) und der Tiroler Aufstand von 1809 bilden anhand eines animierten Dokumentarfilmes und vieler originaler Ausstellungsstücke den Schwerpunkt im ehemaligen Stall des Wirtschaftsgebäudes.

In einem zwanzigminütigen Film über Andreas Hofer und seine Zeit wird versucht, die Person Andreas Hofers von mehreren Seiten zu beleuchten und das Fazit den Betrachtern zu überlassen.

Im eigentlichen Andreas-Hofer-Raum, dem früheren Stall, beeindrucken zahlreiche originale Ausstellungsstücke und die persönlichen Relikte des Sandwirtes: seine Kleider, der Rosenkranz, der Silberring, die Sporen und eine Reihe anderer Gebrauchsgegenstände.

Schriftliche und bildliche Belege, zeitgenössische Waffen und Schützenfahnen sowie eine Sammlung von Andreas Hofer "Kunst - Kitsch - Kommerz" runden die Ausstellung ab.

Eine umfangreiche Volkskunde-Sammlung und ein typischer Passeirer Haufenhof mit Schmiede, der wasserbetriebenen Mühle und Lodenwalke, der Kegelbahn, dem Getreidekasten, Backofen, Bienenstand, Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude, eingebettet in eine gepflegte Hoflandschaft, runden das Museumserlebnis ab.

MuseumPasseier
MuseumPasseier

Im Freilichtbereich befinden sich zahlreiche übertragenen Gebäude vom 16. bis 19. Jh., einem ausgestatteten typischen Passeirer Haufenhof sowie die Herz-Jesu-Kapelle und das Heilig-Grab-Kirchlein. Im Stadel ist eine umfangreiche Sammlung zur Volkskunde des Passeiertales untergebracht.

Zu den Außenstellen zählen die Jaufenburg und die Pfistradalm.

Helden & Hofer

In der Dauerausstellung "Helden & Hofer" erlebt der Besucher in einem abwechslungsreich gestalteten Parcours die Geschichte der Tiroler Aufstände von 1809 mit besonderer Berücksichtigung der Person Andreas Hofers. Dabei kommen auch der europäische Blickwinkel und die Sicht der ehemaligen Feinde nicht zu kurz. Zudem hinterfragt die Ausstellung das Thema Helden.

Unterhaltsam, mit einem Augenzwinkern, erzählt das Museum die Geschichte des Andreas Hofer und stellt ihn in eine Reihe mit alten und auch ganz neuen Helden.

Helden & Wir

"Helden & Wir" ist die Ergänzung zu "Helden & Hofer". Diese Dauerausstellung beleuchtet das spannende Thema der Vorbildfunktion und verrät, welche Werte uns wichtig sind. Zu wem schauen wir? Warum brauchen wir überhaupt Helden? Und wie steht's mit der eigenen Courage? Eine Ausstellung, in der man viel über sich selber erfahren kann.

Geburtshaus Andreas Hofers (Sandwirt in Passeier)

Kleines Museum, beinhaltet private Gegenstände Andreas Hofers und seiner Vorfahren: Kleider, Gebraudisgegenstände, Möbel und Dokumente. In der Gedächtniskapelle werden die Ereignisse von 1809 und der Gedächtnisbund von 1796 gezeigt.

Pfistradalm

Die sanierte "alte Kaser" im Hochtal Pfistrad auf 1350 m ist ein lebendiges Alm-Museum. Im wahrscheinlich ältesten Holzbau Südtirols werden die Themenbereiche Veralmung, Almwirtschaft und mittelalterliches Wohnen angesprochen. Die ausgestellten Gegenstände erzählen vom mittelalterlichen Wohnen und der Almarbeit in früherer Zeit. Der notwendige Fußmarsch von 1.30 Stunden gehört dazu. Die Alm ist in den Sommermonaten bewirtschaftet.

Franzosenfriedhof

Am 17. November 1809 rückten 1200 französische Soldaten nach der letzten Schlacht am Berg Isel über den Jaufenpass nach St. Leonhard in Passeier ein. Die Talbewohner widersetzten sich ihnen - besonders in der Umgebung der Pfarrkirche kam es zu erbitterten Kämpfen, welche bis zum 22. November andauerten und mit der Kapitulation der Franzosen unter Major Dorelli endeten. 230 Franzosen verloren ihr Leben und wurden auf einem Grundstück am Westrand des Dorfes an der Passer begraben.