Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
ArcheoParc

ArcheoParc im Schnalstal

ArcheoParc Schnals versteht sich als Ergänzung zum Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen.

Im Museum und im Freigelände können die Besucher eine Vorstellung von der Lebensweise der jungsteinzeitlichen Bauern und Jäger bekommen.

ArcheoParc ist zum Mitmachen und Miterleben konzipiert. An allen Sonn- und Feiertagen, im Sommer täglich, führen Mitarbeiter die Besucher in den Alltag von Ötzis Zeitgenossen hinein.

Der ArcheoParc ist auf 1.500 Meter Höhe beim Dorf Unser Frau in Schnals gelegen. Vom Museumsgebäude und vom Freiareal aus ist das Tisenjoch, die Fundstelle des Mannes aus dem Eis, sichtbar.

Südtirols erstes archäologisches Aktivmuseum fällt schon durch sein ungewöhnliches Gebäude auf. Dem Haus - von den jungsteinzeitlichen Holzbauten inspiriert - fällt die Aufgabe zu, den fiktiven Aufgang durch das Tisental zur Fundstelle Tisenjoch zu umhüllen.

Entlang des Weges werden Themen von den ältesten menschlichen Spuren im Alpenraum bis zum Mann aus dem Eis und seiner Lebens- und Wirtschaftsweise dargestellt.

Im umgebenden Freigelände ist der Lebensraum mit den alten Getreidesorten im Versuchsfeld, Häusern nach originalen Befunden, Fischteich, und vielem mehr, aufgebaut. Das Begreifen und die Selbsterfahrung der Lebensgewohnheiten in der Urgeschichte ist zum Ziel gesetz.

Mit Kursen und Führungen für Erwachsene, Kinder und Jugendlichen kann das Erfahrene erweitert werden.

Themen sind: Vom Korn auf dem Acker zum Brot im Backofen, Suchen und Herrichten von anderem Essbaren, Feuersteinknollen zu Pfeilspitzen, kleinen Messern und Sicheln verarbeiten, Lehm zum Hausbauen und Töpfern vorbereiten, Flechten von Wänden und Körben, Tongefäße formen und brennen, Wolle spinnen, weben, filzen und mit Pflanzen färben, Stoffe und Leder zu Kleidung und Behältern verarbeiten, über die Gottheiten und Riten nachdenken, die Erdfarben sprechen lassen und aus der Geschichte der Farben zu hören, als Archäologen graben, zeichnen, messen, restaurieren. Der Bogenstand bietet Gelegenheit, Schusstechniken zu erlernen oder zu verfeinern. Die einzelnen Mitmach-Angebote wechseln ab.

Ötzi Show Gallery

An der Bergstation der Schnalstaler Gletscherbahnen (Grawand) wurde ein wissenschaftlich betreuter Schauraum über den Fundort und die Lebensumstände des "Ötzi" eingerichtet.

Schautafeln und zahlreiches Bildmaterial verschaffen einen Einblick in das Leben vor 5300 Jahren. Ötzi in Lebensgröße mit all seinen Waffen und Utensilien.

Informationen

ArcheoParc
Unser Frau/Madonna 163
I-39020 Schnalstal

Homepage ArcheoParc