Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Reschen - Resia

Reschen im Vinschgau

Das Bergorf Reschen (1525 m) befindet sich im Vinschgau in Südtirol, gleich nach dem berühmten Reschensee und an der Grenze mit der Schweiz. Der Kirchturm von Alt-Graun, das meistabgelichtete Fotomotiv des Vinschgaus, ragt aus dem Reschensee heraus. Das Vinschgauer Oberland beginnt vom Norden kommend am Reschen, vom Süden her auf der Malser Heide, dem größten Murenkegel der Alpen.

Seit je her gilt der Reschenpass nicht nur als eine der wichtigsten, sondern auch als eine historisch bedeutende Verbindung zwischen Norditalien und Westeuropa.

Weitgedehnte Seen locken den Segler, Surfer und Angler, aber auch den Romantiker, der allerlei Phantastisches mit dem alten, aus dem Wasser ragenden Kirchturm verbindet.

Grüne Wiesen, Hochalmen und Gletscher laden ein zu ausgedehnten Wanderungen und Bergtouren zu den 3000er Gipfel dieser Region.

Besonders Sportliche erkunden die Reize der Landschaft mit dem Mountainbike oder durchstreifen die Wälder auf dem Rücken des Pferdes.

Kabinenumlaufbahn Reschen - Schöneben: Anfang juli bis Ende September.
Kabinenumlaufbahn St. Valentin - Haideralm: Ende Juni bis Ende September.
Zweiersessellift Langtaufers - Maseben: Anfang Juli bis Mitte September.

Wandervergnügen inmitten der beeindruckenden Gebirgskulisse des Dreiländerecks Österreich - Italien - Schweiz, komfortabler Aufstieg mit den Bergbahnen in bisher unbekannte Höhen mit Almwiesen und Hütten.

Insgesamt stehen 200 km markierte Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade zur Verfügung.

Bei einer gemütlichen Wanderung gelangt man von Reschen entlang des Reschensees in 2-3 Stunden über Graun und Talai nach St. Valentin.

Das Heimatmuseum befindet sich im Alten Rathaus in Graun. Gezeigt wird eine interessante Bildersammlung vom Dorf Alt-Graun, wie es war.

Reschensee
Reschensee

Kirchlein zur Hl. Anna in Graun, die Pfarrkirche zum Hl. Valentin in St. Valentin und das Bergkirchlein St. Nikolaus in Rojen mit Fresken der Meraner Schule (15. Jh.) im Inneren.

Das gotischen Bergkirchlein St. Nikolaus in Rojen auf 2000 m sticht sofort ins Auge. Man sollte sich vom relativ bescheidenen Äußeren nicht täuschen lassen. Es birgt Reste von zum Teil sehr guten Fresken der Meraner Schule (15. Jh.) über das Leben Christi.

Im Winter

Das Skigebiet Schöneben und das Skigebiet Haideralm sorgen hier am Dreiländereck I-A-CH für unvergeßlichen alpinen Skispaß für Familien, Allroundfahrer, Anfänger und Fortgeschrittene.

Freunde des Langlaufs finden hier ein wahres "Loipen-Eldorado" mit hervorragend präparierten Pisten und abwechslungsreichen Langlauftouren durch Wälder, den Seen entlang oder nach Österreich und in die Schweiz.

Ein öffentliches Hallenbad, geräumte Winterwanderwege, beleuchtete Rodelbahnen, Eislauf und Pferdeschlittenfahrten sorgen für Abwechslung.