Unterkünfte Wellnesshotels Last Minute
Ortschaften Anreise Wetter
Museen Wandern Skigebiete Veranstaltungen
Kastelbell - Castelbello

Kastelbell und Tschars im Vinschgau

Der Ferienort Kastelbell - Tschars (600 m) liegt im unteren Teil des Vinschgaus zwischen dem Reschenpass und Meran in Südtirol, umgeben von Apfelgärten und Weinbergen.

Verstreut auf umliegende Hügel und Berge liegen die Ortschaften Kastelbell, Tschars, Marein, Galsaun, Latschinig, Freiberg, Trumsberg, Tomberg und Juval, aus denen die Gemeinde besteht.

50 km markierte Wanderwege lassen das Herz eines jeden Wanderfreundes höher schlagen. Das Angebot an Wanderwegen ist vielfältig: Von romantischen Waalwegen, wie Latschanderwaal und Schnalswaal über einfache Spazierwege an der Etsch bis hin zu Bergpfaden hinauf zu Almen, Bergseen und Gipfelkreuzen.

Für Kulturliebhaber bieten sich Schloss Juval, die Sommerresidenz des Extrembergsteigers Reinhold Messner, Schloss Kastelbell, das Wahrzeichen der Gemeinde, sowie schöne alte Kirchen aus dem XV Jahrhundert an.

Aktive Urlauber kommen bei uns voll auf ihre Kosten: Radfahren, Mountainbiken, Rafting, Schwimmen, Tennis, Fischen und Sportschießen stehen zur Auswahl.

Zum zünftigen Beisammensein laden die Gasthäuser, Almen und Törggele-Keller ein, die einen mit ihrer Gemütlichkeit, den Brettlmarenden und einem guten Glas Eigenbauwein sobald nicht mehr loslassen. Der Weinbau spielt in dieser Gegend, schon seit Jahrhunderten, eine wichtige Rolle. Es werden Sorten angebaut wie Vernatsch, Blau- Weißburgunder und Chardonnay.

Tschars im Vinschgau
Tschars

Die Burg Hochgalsaun wurde im 13. Jh. erbaut und im Jahre 1296 im Auftrag des Landesfürsten erobert und zerstört. 1329 wurde von Schlandersbergern eine neue Burg errichtet. Herzog Friedrich eroberte Galsaun im Jahre 1418 und zerstörte die Burg. 80 m unterhalb der Ruine Hochgalsaun stand auf dem sogenannten "Kirchenknott" die Burgkapelle. Zwischen den Burgfelsen und dem Kirchenknott erhob sich eine Sperrmauer, von der man heute noch Teile sehen kann.

Der Ansitz Kasten war die ursprüngliche Getreidekammer der damaligen Burg Hochgalsaun. Der Ansitz diente damals als angenehmer Aufenthaltsort der Grafen. Heute ist er Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Mühlen in Kastelbell Tschars: Moarmühle in Galsaun, Plattermühle in Tschars, Baumandlmühle in Kastelbell.

Schloss Kastelbell

Schloss Kastelbell, 1238 erstmals erwähnt, wahrscheinlich aber früheren Ursprungs, wurde von den Herren von Montalban erbaut.

Seilbahn Unterstell und Naturnser Sonnenberg

Die Seilbahn Unterstell führt Wanderer und Bergsteiger von Naturns, Ortsteil Kompatsch, nach Unterstell, den zentralen Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen auf dem Naturnser Sonnenberg und im Naturpark Texelgruppe.

Prokulus Museum und St. Prokulus-Kirchlein

Das Prokulus Museum mit dem unterirdischen Museumsparcours liegt neben der Prokuluskirche in Naturns und bietet eine multimedial unterstützte Zeitreise in die Vergangenheit. Funde aus den Gräbern machen Geschichte zum Greifen nah.

Im Winter

Ein Hauch des Südens liegt eigentlich immer über dieser Gemeinde mit den dazugehörigen Weilern. Ganz besonders reizvoll im Winter, wenn sich die dicht bewaldeten Flanken des Nörderberges und die kargen Leiten des Sonnenberges wie gestochen vom glasklaren Himmel abheben. Den Winter erlebt man hier ganz ohne Rummel und aufdringliches "Muß-Après ski". Es ist vielmehr die beste Gelegenheit zum Sonnetanken, zum Verbringen ein paar ruhiger Tage in wirklich freundlicher Umgebung, zum Erkunden der ganz leisen Schönheiten dieses Tales.